Schule & BildungBildungscampus

Nach einer umfangreichen Planungsphase starten wir am Montag, den 20. September 2021, mit den ersten Arbeiten. Los geht es neben den Tennisplätzen mit der Errichtung des Ausweichquartiers des Kindergartens, in das Anfang November übersiedelt werden wird.

Zu diesem Projekt haben wir uns bereits zu Beginn mit unserem Verkehrsplanungsbüro ein umfangreiches Verkehrskonzept überlegt, das sowohl zusätzliche Parkmöglichkeiten in der Früh, sowie entlang der Kleingärten und der Tennisplätze sichere und verkehrsberuhigte Fuß- und Fahrradwege auf dem Weg in die Volksschule bietet. Ab November können Eltern ihr Kind auch über den Parkplatz des Kaiserbahnhofs, den wir in der Früh (von 7.00 – 10.00 Uhr) mitbenutzen dürfen, zur Volksschule oder in das Kindergarten-Ausweichquartier bringen. Die Martin Ebner-Gasse selbst wird vom Baustellenverkehr danach freigehalten. Eine Umkehrmöglichkeit für alle, die dennoch direkt kommen, wird noch geschaffen.

Auf Grund der beengten Gegebenheiten werden die Bauarbeiten eine Herausforderung, aber ich bin mir sicher, dass wir für diese geplanten 18 Monate gute Lösungen gefunden haben, die die Beeinträchtigungen für alle so gering wie möglich halten sollten.

Weiters konnte durch umsichtige Planung gewährleistet werden, dass der bestehende Turnsaal nur im 2. Halbjahr 2022 für wenige Monate nicht genutzt werden kann. Ansonsten steht er während der gesamten Bauphase zur Verfügung, genauso wie der Schulgarten und der Sportplatz, die in dieser Zeit den Turnsaal ersetzen werden.

Für allfällige Fragen oder Anregungen haben wir für Sie eine E-Mail-Adresse eingerichtet. Unter bildungscampus@laxenburg.at erreichen Sie uns jederzeit mit Ihrem Anliegen.

Mein Team und ich hoffen auf eine reibungslose und gelungene Umsetzung unseres zukunftsträchtigen Großprojekts und verbleiben mit den besten Wünschen für Ihren Herbst!

Ihr Bürgermeister David Berl