Um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu bieten, verwendet diese Website Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Logo Laxenburg

"Bach-Solo"

Laxenburger Schlosskonzerte im Schlosstheater
Im Jänner 2020 dürfen wir Sie zu zwei herrlichen Bach-Konzerten in das Laxenburger Schlosstheater einladen:

Eine Cellistin, ein Pianist, ein Geiger.
Instrumentalisten von Rang mit Gipfelwerken der Musik vom Meister aller Meister.

Jeder weiß wer Bach ist. Alle kennen die Air, die d-moll Toccata für Orgel – sie tönen aus jedem Kaufhauslautsprecher - vielleicht noch die Concerti Grossi und die Passionen. Aber neben den populär gewordenen „Hits“ gibt es einen ganzen Kosmos großartigster Musik. Bach ist der Maßstab für alle Komponisten nach ihm. Praktisch kein Akkord bis Jazz und Moderne, den nicht schon Bach erdacht hätte, kaum eine melodische Wendung, die nicht bereits bei ihm zu finden ist.
Mit dem Konzert „BACH SOLO“ wollen wir den großen Johann Sebastian auch ohne Gedenkjahr in Erinnerung rufen und zwar mit einigen seiner Werke für einzelne Instrumente. Ein Violoncello solo, eine Solovioline, ein Klavier. Kein Riesenorchester mit Pauken und Trompeten. Bescheidenste Mittel, höchste Konzentration, substanzielle, meisterliche Musik ohne jede Effekthascherei. Absolute Höhepunkte der Tonkunst, die d-moll Partita mit der gigantischen Chaconne, Auszüge aus dem „Wohltemperierten Klavier“, das „Italienische Konzert“ und die Suite Nr. 1 G-Dur für Violoncello Solo BWV 1007.

Harnoncourts Solocellistin DOROTHEA SCHÖNWIESE, der junge Pianist PHILIPP SCHEUCHER und der internationale Meistergeiger BENJAMIN SCHMID interpretieren „Bach Solo“.


Dorothea SCHÖNWIESE, Violoncello
Benjamin SCHMID, Violine
Philipp SCHEUCHER, Klavier

Partita II d-moll für Violine Solo BWV 1004
Concert nach italienischem Gusto BWV 971
Suite Nr. 1 G-Dur für Violoncello Solo BWV 1007

Einführung: Die Musiker des Abends
Moderation: Bernhard SCHNEIDER

Das Freitagskonzert begint um 19.30 Uhr,
das Samstagkonzert um 16.30 Uhr.
Ausreichend Karten sind an den jeweiligen Tagen noch an der Abendkasse direkt im Schlosstheater vorhanden.

(Fotos: Wolfgang Lienbacher, Christian Jungwirth und Stefan Schweiger)

Diese Veranstaltung findet statt am:

  • 24.01.2020

Ich

In sozialen Netzwerken posten und Favoriten setzen