Um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu bieten, verwendet diese Website Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Logo Laxenburg

Der Start in die 40. Saison der Laxenburger Schlosskonzerte

Der Start in die 40. Saison der Laxenburger Schlosskonzerte

Mit einem lauten „Hey!“ in die Jubiläumssaison

Schon der Vormittag an diesem Freitag im Oktober ließ auf den schwungvollen und fröhlichen Start in die 40. Spielzeit der Laxenburger Schlosskonzerte schließen, denn die Kinder waren wieder einmal zu Gast im Schlosstheater - beim ersten Orchesterkonzert für junge Menschen.

Geiger und Dirigent Vahid Khadem-Missagh war mit seiner Academia Allegro Vivo bereits am Vormittag angereist und erzählte im verkleinerten Konzertsaal vom „glücklichen Felix“ Mendelssohn-Bartholdy und dessen Leben. Auf der spannenden Zeitreise wurde getanzt, gesprungen und auch gezaubert. Und so zauberhaft wie der Vormittag begonnen hatte, ging auch der Start in die Jubiläumssaison am Abend über die Bühne, wenngleich auch mit dem zeitgenössischen Stück von Wojciech Kilar eine mehr als beeindruckende Ouvertüre gewählt worden war, die mit einem lauten „Hey!“ des gesamten Orchesters am Ende des Werks gleich zu Beginn das Publikum fast von den Stühlen riss. Lang anhaltender Applaus für die umwerfende Academia Allegro Vivo und ihren charismatischen Dirigenten und laute Rufe nach einer Zugabe wurden ebenso mit großer Freude entgegengenommen, wie die Einladung zu einem Glas Sekt, die Bürgermeister David Berl an  alle Gäste an diesem ersten Konzertwochenende ausgesprochen hatte.

Und so wurden noch lange, als die letzten Streicherklänge längst im Schlosstheater verklungen waren, gemeinsam mit Intendant Bernhard Schneider in den angrenzenden Räumen Erinnerungen an die ersten Konzerte vor vier Jahrzehnten ausgetauscht und Geschichten erzählt. Mit Abonnenten der ersten Stunde, mit neuen Gästen, mit ehrenamtlichen Helferinnen oder auch dem Gründer der Laxenburger Schlosskonzerte, Mag. Heinrich Schneider, und mit den wunderbaren Musikerinnen und Musikern der Academia Allegro Vivo. Prosit für die 40. Spielzeit!

Was für ein wunderbarer Auftakt in die Jubiläumssaison! Herzlichen Dank für Ihre Treue, Ihren Besuch und die beiden wunderbaren Konzerte, die wir gemeinsam erleben durften. Und sollten Sie noch nicht Teil dieser bunten und kunstsinnigen Gemeinschaft mitten im Ort sein, probieren Sie es doch einfach aus! Das nächste Konzert lädt mit den jungen Musikern von Federspiel zur „Entdeckung der langsamen Zeit“ am zweiten Adventwochenende und zu einem vorweihnachtlichen Innehalten im Schlosstheater.
Wir freuen uns auf Sie!
Ihr Bürgermeister David Berl

Mehr Bilder..