Um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu bieten, verwendet diese Website Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Logo Laxenburg

Alfred Dorfer war mit "und..." zu Gast in der Bühne Laxenburg

Alfred Dorfer war mit "und..." zu Gast in der Bühne Laxenburg

Das wissen wir auch ohne Hirnforschung

Alfred Dorfer war am Freitagabend, den 1. März 2019, zu Gast im Laxenburger Kaiserbahnhof mit seinem neuen Programm „und…“. Und streifte dabei entlang eines vermeintlichen Wohnungsauszugs alle großen und kleineren, persönlicheren Themen – mit gewohnter Treffsicherheit. Ruhig sitzen da die Pointen, werden mit ganzem Körpereinsatz gespielt - ganz gleich, ob als Schweizer Sprengstoffattentäter, deutscher Theatermacher oder Studienzitierer aus der Hirnforschung - und der ewige Diskurs der Intellektuellen „Na, na, na“  fein aufs Schaufelchen genommen. Sehr zur Freude des Publikums im ausverkauften Kaiserbahnhof, die den genauen Beobachter mit der feinen Klinge begeistert willkommen hießen.

Entspannt und unkompliziert zeigte sich der beliebte österreichische Kabarettist in Laxenburg auch abseits der Bühne. Wie das? „Das sind die Guten immer“, erklärte er lachend und seine Erfahrung hätte gezeigt, dass das auch für Frauen gelte. Langer Applaus im Kaiserbahnhof zeigte dann am späten Abend aber noch etwas: Alfred Dorfer ist und bleibt einer der ganz Großen – und das wissen wir ganz ohne Hirnforschung.

Den nächsten Abend mit einem ganz besonderen Denker können Sie mit der Bühne Laxenburg am 26. April 2019 erleben. Da dürfen wir GUNKL, Günther Paal, mit seinem neuen Programm „Zwischen Ist und Soll Menschsein halt“ im Kaiserbahnhof begrüßen. Karten unter https://buehne.laxenburg.at/

Mehr Bilder..