Zur Desktop-Version

Um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu bieten, verwendet diese Website Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. X
Zur Startseite von www.laxenburg.at
Menü ein- und ausblenden
Zur Startseite von www.laxenburg.at

Der Bürgermeister informiert

Der Bürgermeister informiert


Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher
der Homepage der Marktgemeinde Laxenburg!

Der Sommer 2017 – Urlaub, Erholung, Ferienspaß, Kulturvergnügen! In Laxenburg ein besonderer Genuss und bestens gelebt. Unsere Kinder und Jugendlichen hatten beim Laxenburger Ferienspiel wieder jede Menge Spaß und Abwechslung – besten Dank unserer verantwortlichen geschäftsführenden Gemeinderätin Silvia Wohlfahrt sowie allen beteiligten Institutionen und Vereinen mit den vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern für die großartige Unterstützung.
Die Komödienspiele in der Franzensburg unter Intendant Adi Hirschal waren einmal mehr bestens besucht und feierten mit dem Stück „Heiss“ einen großen Erfolg. Und das Open Air Sommerkino am Schlossplatz begeisterte in der nunmehr schon zehnten erfolgreichen Saison an acht Abenden Gäste aus nah und fern. Das sehenswerte Filmangebot sowie die Gastronomie, u.a. durch das „Rathausstüberl“ unter dem neuen Pächter, sorgten für fantastisches Flair im stilvollen Ambiente unseres Schlossplatzes. Ein großes Kompliment für die tolle Organisation an unsere Vizebürgermeisterin Elisabeth Maxim und das Team der Marktgemeinde Laxenburg.

Am 4. September war wieder „Schulbeginn“. Für die Erstklassler ein neuer Lebensabschnitt, für die anderen Kinder ein Zurück zum Ernst des Lebens – und für viele Eltern eine finanzielle Herausforderung. Bei uns in Laxenburg ist die Bereitstellung der besten Rahmenbedingungen für unsere Kinder für Ausbildung, Betreuung und Freizeitgestaltung selbstverständlich. Rechtzeitig zu Beginn dieses Schuljahres haben wir einmal mehr in eine verbesserte Ausstattung einiger Klassenräume in unserer Volksschule investiert. Denn bestmögliches Wohlbefinden der Kinder ist die Grundlage für optimales Lernen. Aber ich darf auch anmerken, dass Laxenburg eine der wenigen Gemeinden österreichweit ist, wo alle Schulkinder in allen vier Schulstufen die Erstausstattung an Heften, Schreibutensilien und Bastelmaterialien kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen. So wünsche ich allen Schülerinnen und Schülern, dem Lehrerteam unter Direktorin Monika Biernecker, dem Hortteam unter Leiterin Marlies Mandl sowie dem Musikschulteam unter Direktor Peter Kreuz viel Freude und Erfolg.

„Gleichenfeier“ bei unserem neuen Wirtschaftshof/Abfallsammelzentrum. Am 22. August wurde der nächste Meilenstein gesetzt, sogar zwei Wochen vor dem Bauzeitplan. Die perfekte Vorbereitung des Vorhabens machte das möglich und lässt uns aktuell auch voll im geplanten finanziellen Rahmen sein. So werden wir im Herbst 2018 nach der Eröffnung die Abfallwirtschaft in Laxenburg für uns Bürgerinnen und Bürger nach aktuellsten Standards, umweltbewusst, mit vielen Synergien zu anderen Bedarfsträgern, wie z.B. unserer Freiwilligen Feuerwehr, leben können – nachhaltig, zukunftsorientiert, in einem architektonisch ansprechend gestalteten Erscheinungsbild.

Sommerzeit ist Jahr für Jahr aber auch Straßenbau-Zeit. Mit dem Abschluss der Arbeiten des Triestingtaler Wasserleitungsverbandes sind nun in der Herbert Rauch-Gasse alle Einbauten (EVN, WienEnergie, Kabelsignal, Schmutzwasserkanal) abgeschlossen. Somit kann diese Sanierung in den nächsten Wochen mit der Oberflächengestaltung entsprechend der Bürgerversammlung nachhaltig abgeschlossen werden. Auch die Straßensanierung/-neugestaltung in der Fürst Kaunitz-Straße/Münchendorfer Straße wird nach der Brückensanierung über den Haidbach demnächst fertig gestellt. Anfang September hat die ÖBB die Spurrillen sowie die Gleiseindeckung bei der Kreuzung der Aspangbahn mit der Leopold Figl-Straße saniert. Aktuell sind noch zwei Ausbau-/Sanierungsmaßnahmen der Autobahnbrücke Industriestraße für die Sicherheit der VerkehrsteilnehmerInnen notwendig. Durch den Ausbau der Pottendorfer Linie sind auch Arbeiten auf der Inneren Aspangbahn erforderlich, die bis Mitte November eine Komplettsperre des Thermenradweges (EUROVELO 9) bedeuten. Zeitgleich führt dabei die ASFINAG eine dringliche Sanierung der Autobahnbrücke über die A2 durch. Danke für Ihr Verständnis zu diesen Baumaßnahmen im Sinne der Sicherheit.

Die Mehrheit der Laxenburgerinnen und Laxenburger zeigt sich über Abfallwirtschaft und Mülltrennung informiert. Richtige Entsorgung in den Abfallsammelzentren sowie die Trennung von Biomüll und Restmüll führen dazu, dass viele Haushalte nicht alle der jährlich verfügbaren 12 Stück Restmüllsäcke benötigen. Als Dankeschön für diese Haushalte führt die Gemeinde auch heuer wieder eine Rücknahmeaktion von Restmüllsäcken durch. Alle Details dazu haben Sie schon in einem eigenen Brief erhalten, die Aktion läuft noch bis 14. November 2017.

Trotzdem auch an dieser Stelle die große Bitte auf nachbarschaftliche Rücksichtnahme bzw. Toleranz im Zusammenleben. Dabei mögen die Punkte im Artikel „Gemeinde heißt Gemeinschaft“ auf Seite 10 als Anregungen zum gedeihlichen und erfreulichen Miteinander und damit auch der persönlichen Zufriedenheit jedes Einzelnen von uns beitragen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen erfreulichen, schönen und erfolgreichen Herbst, herzlichst
Ihr Bürgermeister Robert Dienst


PS: Im August feierte unser Bürgermeister a.D. Prof. Mag. Heinrich Schneider seinen 80. Geburtstag. Namens unserer Gemeinde hatte ich die Ehre und Freude, im Rahmen der Agape nach einer Festmesse herzliche Glückwünsche überbringen zu können. Im Gemeinderat ab 1980 und in Folge als Bürgermeister in der Zeit von 1985 bis 1998 hatte Heinrich Schneider entscheidenden Einfluss auf die Entwicklung und Ausrichtung unserer Marktgemeinde. Eine Erfolgsgeschichte, die er mit vielen Initiativen und enormer Tatkraft verwirklich hat – und teilweise auch heute noch begleitet. Ein großes aufrichtiges Dankeschön für dieses kompetente und vielfältige Engagement zur positiven Entwicklung und zum Wohle unseres Laxenburg.

PPS: Am 15. Oktober 2017 ist Nationalratswahl. Alle Details finden Sie im Inneren dieser Ausgabe von „Der Bürgermeister informiert“. Spannung ist jedenfalls angesagt, kandidieren doch so viele Parteien wie nie zuvor – und es wird augenscheinlich eine Richtungsentscheidung für die Zukunft Österreichs. So ersuche ich Sie, geschätzte Laxenburgerinnen und Laxenburger, von Ihrem demokratischen Wahlrecht Gebrauch zu machen, wählen zu gehen und damit die Zusammensetzung des Nationalrats ganz persönlich mitzubestimmen, denn Nichtwählen ist kein Signal!