Zur Desktop-Version

Um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu bieten, verwendet diese Website Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. X
Zur Startseite von www.laxenburg.at
Menü ein- und ausblenden
Zur Startseite von www.laxenburg.at

Jubiläumslesung in der Bücherei - "10 Jahre im neuen Haus"

Jubiläumslesung in der Bücherei - "10 Jahre im neuen Haus"

„Männerfallen“ beim Jubiläum
Die Bücherei & Mediathek feierte am 15. Oktober 2013 ihr zehnjähriges Jubiläum im neuen Haus in der Wiener Straße 2a. Über 50 Gäste waren gekommen, um mitzufeiern. Vizebürgermeisterin Elisabeth Maxim gratulierte allen MitarbeiterInnen und würdigte in ihrer Rede die Bedeutung der Bücherei als Veranstaltungs- und Bildungsinstitution des Ortes.
Die Bücherei gibt es eigentlich schon seit 22 Jahren, aber an diesem Abend wurde gefeiert, dass die Gemeinde es ermöglichte von dem ehemaligen 20m2 Raum im Gemeindeamt auf 110m2 im neuen Haus in der Wiener Straße zu übersiedeln. Adelheid Schneider, die Gründerin der Bücherei, übergab 2003 gleichzeitig mit der Übersiedelung die Büchereileitung an Mag. Susanne Krisai.

Das neue Haus wird nun allen Anforderungen gerecht, die man sich von einer modernen öffentlichen Bibliothek erwartet: Die Leser können aus einem großen Angebot an Medien auswählen: von Büchern über Zeitschriften und Comics bis hin zu Hörbüchern, CD-ROMs und DVDs. Dank der verschiebbaren Regale ist es nun auch möglich, in den eigenen vier Wänden Lesungen zu veranstalten. Auch hier wieder ein Grund zum Feiern: 50 Lesungen für Erwachsenen wie auch Kinder wurden seit 2003 veranstaltet.
Wie auch schon bei der Eröffnung der Räumlichkeiten vor zehn Jahren war die Krimiautorin Eva Rossmann gekommen, um ihren neuesten Mira Valensky-Krimi „Männerfallen“ zu präsentieren.
Die Lesung fand im Rahmen der österreichweiten Aktionswoche „Österreich liest“ statt. Die Nutzung der Bücherei und das Interesse an der Lesung dieses Abend macht ganz deutlich: auch Laxenburg liest.

Mag. Susanne Krisai