Inhalt

Gärtnerhof und Orangerie (2)

Gärtnerhof und Orangerie (2)

Schlossplatz 2, ehemaliges Hofgebäude

Der Gärtnerhof bildet einen Nebentrakt des Blauen Hofes; die Fassade des späten 18. Jahrhunderts nach Entwurf von Pacassi verdeckt Reste der ehemals hier gestandenen Bauernhäuser. Alte Mauern und Gewölbe sind noch vorhanden. Darin befanden sich von 1924 bis 1940 Amtsräume der Gendarmerie, heute werden alle Räume als Wohnraum genutzt. Im hinteren Teil des Geländes befand sich einst die Schlossgärtnerei. Hier wurden in Warm- und Kalthäusern Blumen für den Schlosspark gezüchtet und überwintert. Erwähnenswert ist die Orangerie aus dem frühen 19. Jahrhundert nach Entwurf von Ludwig Remy in fast originalem Erhaltungszustand. Ab 1965 war die Orangerie das Atelier des Bildhauers Stephan Pral (1928 – 1987), dann wurde sie für verschiedene Ausstellungen verwendet. Seit 2004 befindet sich darin eine Filiale des Gartenbauunternehmens Lederleitner www.lederleitner.at .

Zurück / back