Zur Desktop-Version

Um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu bieten, verwendet diese Website Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. X
Zur Startseite von www.laxenburg.at
Menü ein- und ausblenden
Zur Startseite von www.laxenburg.at

Abschied und Neubeginn bei den Laxenburger Schlosskonzerten

Abschied und Neubeginn bei den Laxenburger Schlosskonzerten

Viele Küsse und leuchtende Herzen zum Abschied

Berührend und herzlich wurde das letzte Schlosskonzert der Ära Heinrich Schneider am Samstag, den 20. Mai 2017, mit vielen Wegbegleitern und Freunden im herrlichen Ambiente des Schlosstheaters begangen.

Und gleich zweimal wurde dabei  Abschied genommen, denn nicht nur Bürgermeister a.D. Prof. Heinrich Schneider übergab an diesem Nachmittag offiziell die Intendanz an seinen Sohn, auch Bijan Khadem-Missagh dirigierte zum letzten Mal „seine“ Academia Allegro Vivo bevor er die Leitung ebenfalls an seinen Nachfolger übergab. Dass an diesem Nachmittag aber keine Wehmut aufkam, dafür sorgten fröhliche Ansprachen, Ehrungen und die launige Rede von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, die extra gekommen war, um den langjährigen Leiter der Laxenburger Schlosskonzerte für seine Verdienste um Kultur in Niederösterreich mit dem „Gläsernen Leopold“ auszuzeichnen und die jahrzehntelange konstante und qualitativ so hochwertige Arbeit auf diese Weise zu würdigen.

Persönlich ausgesuchte Musikstücke des scheidenden Intendanten berührten dabei ebenso, wie die Familie Khadem-Missagh, die geschlossen angereist war, um auf der Bühne als Solisten oder auch im Publikum Bijan Khadem-Missagh zu würdigen und zu unterstützen.

Bei einer Frage ins Publikum, wer denn schon seit Beginn im Jahr 1980 dabei gewesen wäre, wurde dann deutlich, wie groß und ungebrochen das Interesse seit fast vier Jahrzehnten an den Laxenburger Schlosskonzerten ist.  

Diesen Weg erfolgreich weiterzugehen, so der neue Intendant Bernhard Schneider nach der Pause,  werde eine große Herausforderung  und gleichzeitig eine wunderschöne Aufgabe sein. Ein Blick in das neue Programm bestätigte die meisten Gäste gleich, diesen lohnenswerten Weg auch in der kommenden Saison wieder oder zum ersten Mal mitzugehen, wie die gut gefüllte Anmeldebox beim Eingang bewies.

Mit diesem Ausblick wurde das letzte Schlosskonzert der Ära Heinrich Schneider mit tosendem Applaus seiner Gäste, leuchtenden Herzen auf den Revers der Musikerinnen und Musiker und glücklichen Gesichtern überall beendet. Um im Oktober -  in der 38. Saison - unter der Intendanz von Bernhard Schneider wieder neu zu beginnen.

 

Noch einmal an dieser Stelle unseren aufrichtigen Dank an Prof. Heinrich Schneider für die letzten 37 Jahre und an GR a.D. Anni Zangl, die ihm mit Administration und ganzem Einsatz dabei zur Seite gestanden ist.

Alles Gute dem neuen Intendanten Bernhard Schneider!

Und herzlich willkommen bei der neuen Saison der Laxenburger Schlosskonzerte im Herbst – alle Details zu den Konzerten und alle Neuerungen finden Sie hier

http://schlosskonzerte.laxenburg.at/

Herzlichst Ihr Bürgermeister Ing. Robert Dienst

Mehr Bilder ...