Zur Desktop-Version

Um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu bieten, verwendet diese Website Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. X
Zur Startseite von www.laxenburg.at
Menü ein- und ausblenden
Zur Startseite von www.laxenburg.at

Das war der Theaterabend mit der Schaubühne Wien

Das war der Theaterabend mit der Schaubühne Wien

Unter die Haut gehender Theaterabend mit „Der Bockerer“

Unheimlich war bereits der Empfang am Abend des 4. November im Kaiserbahnhof: Zwei Schauspieler in täuschend echt aussehenden Uniformen mit hohen Lederstiefeln und grimmigen Gesichtsausdruck erwarteten die Gäste und gestalteten den Saaleinlass mit unbeweglichen Mienen. Die Schaubühne Wien war zu Gast mit dem Volksstück „Der Bockerer“ und überzeugte in Laxenburg mit tollem Bühnenbild und historischen Bild- und Tondokumenten, die als Videoinstallationen die einzelnen Szenen unterteilten und unmittelbar in die Bundeshauptstadt und die Stimmung ab März 1938 führten.

Tolle schauspielerische Leistungen aller Mitwirkenden, allen voran Rudi Larsen als überzeugender Fleischhauermeister Karl Bockerer, verdeutlichten die Aktualität und Brisanz des eindringlichen Theaterabends, dem man in dieser Qualität weit mehr Zuseherinnen und Zuseher gewünscht hätte.

Vielen Dank für Ihre Treue der Bühne Laxenburg in diesem Jahr! Wir freuen uns auf ein Wiedersehen schon im Jänner bei Alex Kristan und seinem Programm „Jetlag für Anfänger“!

Ihre Vizebürgermeisterin Elisabeth Maxim