Zur Desktop-Version

Um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu bieten, verwendet diese Website Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. X
Zur Startseite von www.laxenburg.at
Menü ein- und ausblenden
Zur Startseite von www.laxenburg.at

Das war das Laxenburger Frühlingsfestival 2015

Das war das Laxenburger Frühlingsfestival 2015

Fantastische Abende am Schlossplatz
Emotional, berührend und faszinierend – die Tage des Laxenburger Frühlingsfestivals von 11. bis 14. Juni 2015 haben gemeinsame Erinnerungen geschaffen, die lange im Gedächtnis der zahllosen Gäste bleiben werden. Bei Sonne, Hitze, Wind und ein paar samstäglichen Regenschauern wurde zusammen ausgelassen der Frühling gefeiert. Und so unterschiedlich wie die Witterung am Schlossplatz in diesen Tagen war, waren auch die Darbietungen auf der großen Bühne.

Den Auftakt machten am Donnerstagabend die besten Ensembles und Gruppen der Musikschule Laxenburg-Biedermannsdorf, die lautstark einen kräftigen Beweis ihres Könnens ablieferten, bevor Big John & The Vienna Soul Society tatsächlich alle zum Tanzen brachte. Am Freitag kämpften Verantwortliche wie Musikerinnen und Musiker gemeinsam gegen den heißen Wind, der Notenblätter aufwirbelte und Proben erschwerte, bevor gemeinsam wieder alle Sessel zurecht gerückt werden konnten und das Savaria Symphonieorchester unter der Leitung von Dirigent Bernhard Schneider zu einem fulminanten und windstillen Frühlingsabend einlud. Entlang der pointierten Ausführungen von Christoph Wagner-Trenkwitz wurde es mit Ildikó Raimondi ein unvergesslicher Abend voller wunderbarer Klänge und mitreißender Melodien.

Am Samstag entführten Domino Blue und ihre internationale Artisten-Company alle Besucherinnen und Besucher in die magische Unterwasserwelt „Aquaria“, die auch von oben mit einigem Wasser bedacht wurde. Gemeinsam wurde deshalb gewartet und Sesseln gewischt – Geduld, die wenig später mit einem trockenen lauen Abend und einer faszinierenden Show belohnt wurde. TrommlerInnen, TänzerInnen und ArtistInnen verzauberten mit Akrobatik, Tanz und Meisterleistungen, die schlicht den Atem raubten. Die Darbietungen wurden mit großem Applaus beklatscht und bejubelt und gerne danach noch fotografiert. Einer der Publikumslieblinge, ein Unterwasserwurm, machte noch lange nach der Show seine Späße mit den Gästen am Platz und begeisterte seine neuen Fans an diesem launigen Abend.
Den Abschluss und zünftigen Ausklang fand das Frühlingsfestival am Sonntag nach der Festmesse beim Frühschoppen mit den „Jungen Paldauern“, wo man anschließend auch die Eindrücke und Erlebnisse der letzten Tage gemeinsam fröhlich Revue passieren ließ.

Vielen Dank für Ihre Treue und die gemeinsam verbrachten wunderschönen Abende! Es war uns eine große Freude, Sie alle am Schlossplatz beim Frühlingsfestival 2015 willkommen heißen zu dürfen.

Einen herrlichen und entspannten Sommer wünscht Ihnen ganz herzlich, Vizebürgermeisterin Elisabeth Maxim

Mehr Bilder ...